Ilse-Schaeffer-Straße

Postleitzahlen für Ilse-Schaeffer-Straße Ortsteile für Ilse-Schaeffer-Straße
10557 Moabit

Alles was wichtig ist zu Ilse-Schaeffer-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Ilse-Schaeffer-Straße gehört zum Ortsteil Moabit und hat die Postleitzahl 10557. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Ilse-Schaeffer-Straße
Postleitzahl10557
OrtsteilMoabit
ÖPNV Zone A Tram M5, M8, M10 — Bus TXL, M41, M85, 120, 123, 142, 147, 245 — U‑Bahn 55 Hauptbahnhof  — S‑Bahn 5, 7, 75 Hauptbahnhof
Straßenverlauf von Katharina-Paulus-Straße bis Elle-Trebe-Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat L 15
Geschichte von Ilse-Schaeffer-Straße
Ehemaliger BezirkTiergarten
Name seit 16.5.2005

Schaeffer, Ilse, geb.Liebig, * 23.10.1899 Fraustadt (Schlesien), † 30.6.1972 Potsdam, Bildhauerin, Kommunalpolitikerin, Widerstandskämpferin gegen das NS-Regime.

Ilse Liebig wuchs in Posen (heute Poznan) auf und arbeitete als Kontoristin. Nach ihrem Umzug nach Berlin besuchte sie 1919-1921 die Handelshochschule, um Diplomhandelslehrerin zu werden, orientierte sich jedoch um und studierte Bildhauerei an der Städtischen Kunstgewerbeschule in Berlin-Charlottenburg. Nach einer kurzen Ehe mit dem Bildhauer Eliso Garbani-Nerini heiratete sie 1928 den Orientalisten und Sinologen Philipp Schaeffer. 1931 wurde sie Mitglied der KPD. Unter anderem wegen Verbreitung kommunistischer Schriften wurde sie nach 1933 mehrfach verhaftet. Mit ihrem Ehemann arbeitete sie im Umfeld der von den Nazis „Rote Kapelle“ genannten Widerstandsgruppe mit und half Verfolgten. Am 10.2.1942 wurde sie erneut festgenommen und 1943 vom 2. Senat des Reichskriegsgerichtes wegen „Beihilfe zur Vorbereitung des Hochverrats in zwei Fällen“ zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt, die sie in Cottbus und Leipzig verbüßte. Am 17.4.1945 erhielt sie bis auf weiteres Strafunterbrechung. Ihr Ehemann war am 13.5.1943 in Berlin-Plötzensee hingerichtet worden. Nach Kriegsende wurde Ilse Schaeffer Bürgermeisterin in Zernsdorf. Später lebte sie als freischaffende Künstlerin in Potsdam.

Örtliche Zuständigkeiten für Ilse-Schaeffer-Straße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterMitte - Seydelstraße
Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 33
VerwaltungsbezirkMitte