Jean-Jaurès-Straße

Postleitzahlen für Jean-Jaurès-Straße 1-21 Ortsteile für Jean-Jaurès-Straße 1-21
13469 Wittenau

Alles was wichtig ist zu Jean-Jaurès-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Jean-Jaurès-Straße hat die Hausnummern 1-21, gehört zum Ortsteil Wittenau und hat die Postleitzahl 13469. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Jean-Jaurès-Straße
Postleitzahl13469
OrtsteilWittenau
ÖPNV Zone B Bus 120, 122, 221, 322 — S‑Bahn 1, 85 Waidmannslust
Straßenverlauf von Waidmannsluster Damm bis Hermsdorfer Straße und Cyclopstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat B 12-13
Geschichte von Jean-Jaurès-Straße
Ehemaliger BezirkReinickendorf
Name seit 1.11.1987

Jaurès, Jean (eigtl. Auguste Marie Joseph), * 3.9.1859 Castres, † 31.7.1914 Paris, französischer Philosoph, Politiker.

Er war 1883 bis 1885 Professor für Philosophie in Toulouse, vertrat 1885 bis 1889 die Linksrepublikaner, 1893 bis 1898 die Sozialisten im Parlament und gewann als glänzender Redner großes Ansehen. Er stellte sich auf den Standpunkt eines parlamentarischen Reformsozialismus auf humanistisch-pazifistischer Grundlage. Er forderte unter anderem die Revision des Dreyfusprozesses. 1904 war er Mitbegründer der Zeitung „L'Humanité“ und wurde 1905 zum Präsidenten der Vereinigten Sozialistischen Partei gewählt. In der 1905 gegründeten französischen Sektion der Arbeiterinternationale (SFIO) vertrat er gegen die marxistische Richtung von Guesde reformerische Grundsätze. Verschärfte soziale Spannungen, Meinungsverschiedenheiten über Sozialgesetzgebung sowie seine pazifistische Haltung und seine weitgehende Verständigungsbereitschaft gegenüber dem Deutschen Reich führten ab 1907 zu zunehmenden Auseinandersetzungen mit den bürgerlichen Parteien und den Regierungen Clemenceau und Briand. 1912 wollte er in der Neuköllner Hasenheide eine Rede zum Friedenstag halten, die der Polizeipräsident vor Ort verbieten ließ. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde Jaurès von einem nationalistischen Fanatiker ermordet. Seine Hauptwerke sind „Die Ursprünge des Sozialismus in Deutschland. Luther, Kant, Fichte und Hegel“, „Sozialistische Studien“, „Die neue Armee“. Er war Herausgeber einer „Histoire socialiste“ in 13 Bänden.

1987 wurde der Abschnitt der Cyclopstraße zwischen Hermsdorfer Straße und Waidmannsluster Damm in Jean-Jaurès-Straße umbenannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Jean-Jaurès-Straße
ArbeitsagenturReinickendorf
JobcenterReinickendorf
AmtsgerichtWedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtReinickendorf
PolizeiabschnittA 12
VerwaltungsbezirkReinickendorf