Kirchstraße

Postleitzahlen für Kirchstraße 1-7 Ortsteile für Kirchstraße 1-7
12555 Köpenick

Alles was wichtig ist zu Kirchstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kirchstraße hat die Hausnummern 1-7, gehört zum Ortsteil Köpenick und hat die Postleitzahl 12555. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Kirchstraße
Postleitzahl12555
OrtsteilKöpenick
ÖPNV Zone B Tram 27, 60, 61, 62, 67, 68 — Bus X69, 164, 167 — S‑Bahn 3 Köpenick
Straßenverlauf von Freiheit und Alt-Köpenick bis Kietzer Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat R 26
Geschichte von Kirchstraße
Ehemaliger BezirkKöpenick
Name seit überliefert

Nach der St.-Laurentius-Stadtkirche benannt.

Die Straße verdankt ihren Namen der St.-Laurentius-Stadtkirche, hinter der sie vorbeiführt. Der Vorgängerbau der heutigen evangelischen Pfarrkirche der Altstadt, eine Feldsteinbasilika aus dem 13. Jahrhundert mit breitem Westturm, Querschiff und gerade geschlossenem Chor, wurde 1827 abgerissen. Der bestehende Bau wurde von 1838 bis 1841 nach einem Entwurf des Spandauer Architekten Butzke im Rundbogenstil der Schinkel-Schule errichtet. Es ist ein rechteckiger Backsteinbau mit Sakristei im Osten, hohem quadratischem Turm im Westen und Holzbalkendecke sowie dreiseitiger Empore im Innern. Der Sockel besteht vermutlich aus den Granitquadern des Vorgängerbaus. Gewidmet ist die Kirche dem heiligen Laurentius (+ 258). Sein Name wurde aus dem Lateinischen hergeleitet und bedeutete ursprünglich "der aus Laurentum (einer Stadt in Latium) Stammende", später von Jocobus de Voragine ("Legenda aurea", 1263/73) umgedeutet in lauream tenens, "der den Lorbeer trägt" (als Zeichen des Sieges über seinen Peiniger Decius). Der Märtyrer Laurentius war Archidiakon des apostolischen Stuhls in Rom. Er soll Kirchenschätze an die Armen verteilt und Wunder bewirkt haben. Nach der Legende wurde er während der Christenverfolgungen des Cäsaren Decius auf einem glühenden Rost zu Tode gefoltert, weil er sich schützend vor seine Gemeinde gestellt hatte. Schon Anfang des 4. Jahrhunderts gehörte er zu den meistverehrten Märtyrern; sein Fest (10. August) war nach Peter und Paul (29. Juni) das zweithöchste der altrömischen Liturgie. Über seinem Grab ließ Konstantin der Große die Basilika San Lorenzo fuori le mura bauen, die zu den sieben Hauptkirchen Roms gehört.

Örtliche Zuständigkeiten für Kirchstraße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 66
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick