Lauenburger Straße

Postleitzahlen für Lauenburger Straße 2-119 Ortsteile für Lauenburger Straße 2-119
12169, 12157 Steglitz

Alles was wichtig ist zu Lauenburger Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Lauenburger Straße hat die Hausnummern 2-119, gehört zum Ortsteil Steglitz und hat die Postleitzahlen 12157 und 12169. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Lauenburger Straße
PostleitzahlNr. 3-27 ungerade, 2-32 gerade12157
Nr. 29-119 ungerade, 34-116 gerade12169
OrtsteilSteglitz
ÖPNV Zone B Bus X83, M76, M82, 170, 181, 282, 284, 380 — U‑Bahn 9 Walther-Schreiber-Platz  — S‑Bahn 1 Feuerbachstraße
Straßenverlauf von Feuerbachstraße bis Albrechtstraße, Sedanstraße und Steglitzer Damm, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat QR 13
Geschichte von Lauenburger Straße
Ehemaliger BezirkSteglitz
Alte Namen Ringstraße (vor 1884-1960)
Name seit 18.7.1908

nach dem Herzogtum Lauenburg, Bundesland Schleswig-Holstein, benannt.

Nach dem Herzogtum Lauenburg, Bundesland Schleswig-Holstein, benannt. Das von slawischen Polaben besiedelte Gebiet war im 12. Jahrhundert von den Welfen unterworfen worden, die 1143 gebildete Grafschaft Ratzeburg kam 1227 an die askanischen Herzöge von Sachsen. Um die 1182 erbaute Lauenburg entstand der Ort Lauenburg. Er erhielt 1260 Stadtrechte, als bei der askanischen Teilung das Herzogtum Sachsen-Lauenburg gebildet wurde. Nach dem Aussterben dieser Linie der Askanier 1689 kam das Herzogtum Lauenburg an Lüneburg-Celle, 1705 an das neue Kurfürstentum Hannover, von 1815 bis 1864 gehörte es zu Dänemark. Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg 1864 zunächst unter preußisch-österreichischem Kondominium, wurde Lauenburg 1865 mit Preußen in Personalunion verbunden. Otto von Bismarck erhielt 1890 den Titel Herzog von Lauenburg, nachdem er bereits 1871 den Sachsenwald als Domäne bekommen hatte. Er hat den Titel aber nie geführt. Der größte Teil des Herzogtums ging 1876 in die preußische Provinz Schleswig-Holstein als Kreis Herzogtum Lauenburg auf. 1946 kam Lauenburg zu dem von den britischen Behörden gebildeten Land Schleswig-Holstein.

Vorher die Straßen IV und V des Bebauungsplanes. Die Umbenennung der Ringstraße als Verlängerung der Lauenburger Straße in Lauenburger Straße erfolgte am 20. Juli 1960. Die Straße liegt in einem Viertel, das wegen seiner auf Bismarck bezogenen Straßennamen auch Bismarckviertel genannt wird.

Örtliche Zuständigkeiten für Lauenburger Straße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSteglitz
PolizeiabschnittA 45
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf