Manteuffelstraße

Postleitzahlen für Manteuffelstraße 2-123 Ortsteile für Manteuffelstraße 2-123
10997, 10999 Kreuzberg

Alles was wichtig ist zu Manteuffelstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Manteuffelstraße hat die Hausnummern 2-123, gehört zum Ortsteil Kreuzberg und hat die Postleitzahlen 10997 und 10999. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Manteuffelstraße
PostleitzahlNr. 2-43, 85-12310997
Nr. 44-8110999
OrtsteilKreuzberg
ÖPNV Zone A Bus M29, 140, 265 — U‑Bahn 1, 3 Görlitzer Bhf, U‑Bahn 1, 3, 8 Kottbusser Tor
Straßenverlauf von Köpenicker Straße bis Paul-Lincke-Ufer Nr 2-65, zurück 66-123
Falk‑Stadtplan Planquadrat N 18-M 19
Geschichte von Manteuffelstraße
Ehemaliger BezirkKreuzberg
Alte Namen Eisenbahnstraße (1849-1852)
Name seit 22.5.1852

Manteuffel, Otto Theodor Freiherr von, * 3.2.1805 Lübben, + 26.11.1882 Krossen b. Luckau, Politiker.

Manteuffel, Otto Theodor Freiherr von, * 3.2.1805 Lübben, + 26.11.1882 Krossen bei Luckau, Politiker.Er besuchte von 1819 bis 1824 die Landesschule in Schulpforta. Danach studierte er Rechts- und Finanzwissenschaften in Halle und Berlin und legte von 1827 bis 1829 hier die ersten beiden Staatsprüfungen ab. Er trat als entschiedener Gegner der Entwicklung Preußens zum Verfassungsstaat auf. Unter Graf Brandenburg war er 1848 bis 1850 Minister des Innern und nach dessen Tod von 1850 bis 1858 Ministerpräsident und Außenminister. Als Innenminister war er maßgeblich an der Oktroyierung der Verfassung im Dezember 1848 und an der Einführung des Dreiklassenwahlrechts beteiligt. Manteuffel wurde Ende 1858 zwar erneut in das Abgeordnetenhaus gewählt, legte sein Mandat aber bald nieder. Am 6.12.1850 erhielt er als 29. Bürger die Ehrenbürgerschaft von Berlin.

Die Eisenbahnstraße erhielt 1852 den Namen Manteuffelstraße. Die Verlängerung dieser Straße außerhalb der Stadtmauer zwischen Kottbusser Ufer und Skalitzer Straße (vorher Straße 4, Abt. II des Bebauungsplanes) erhielt am 11. November 1861 ebenfalls den Namen Manteuffelstraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Manteuffelstraße
ArbeitsagenturBerlin Mitte
JobcenterFriedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtFriedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittA 53
VerwaltungsbezirkFriedrichshain-Kreuzberg