Nürnberger Straße

Postleitzahlen für Nürnberger Straße 1-69 Ortsteile für Nürnberger Straße 1-69
10787, 10789, 10777 Charlottenburg, Wilmersdorf, Schöneberg

Alles was wichtig ist zu Nürnberger Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Nürnberger Straße hat die Hausnummern 1-69, gehört zu den Ortsteilen Charlottenburg, Schöneberg und Wilmersdorf und hat die Postleitzahlen 10777, 10787 und 10789. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Nürnberger Straße
PostleitzahlNr. 1-11, 60-6910787
Nr. 12-32, 40-5910789
Nr. 33-3810777
OrtsteilNr. 1-28Charlottenburg
Nr. 29-46Wilmersdorf
Nr. 49-69Schöneberg
ÖPNV Zone A Bus M19, M29, M46, 100, 200, 204 — U‑Bahn 3 Augsburger Str, U‑Bahn 3, 9 Spichernstr, U‑Bahn 1, 2, 3 Wittenbergplatz  — S‑Bahn 5, 7, 75, 9, Regionalexpress Zoologischer Garten
Straßenverlauf von Kurfürstenstraße und Budapester Straße bis Nürnberger Platz, Schaperstraße, Spichernstraße und Geisbergstraße Nr 1-34, zurück 38-69
Falk‑Stadtplan Planquadrat M 13
Geschichte von Nürnberger Straße
Ehemaliger BezirkNr. 1-28Charlottenburg
Nr. 29-46Wilmersdorf
Nr. 49-69Schöneberg
Alte Namen Birkenwäldchenstraße (vor 1876-1888)
Name seit 18.5.1876

Nürnberg, kreisfreie Stadt und Hauptstadt Frankens, zweitgrößte Stadt im Freistaat Bayern.

Die Reichsburg Nürnberg entstand um 1000 und wurde 1050 erstmals erwähnt. Ende des 12. Jahrhunderts erlangte Nürnberg Stadtrecht. Nachfolger der Grafen von Raabs in der Burggrafschaft Nürnberg wurden Ende des 12. Jahrhunderts die Grafen von Zollern (seit dem 16. Jahrhundert Hohenzollern), die ihr Herrschaftsgebiet im fränkischen Umland weiter ausbauten. Nach der Belehnung mit der Mark Brandenburg 1417 an Burggraf Friedrich VI. (Kurfürst Friedrich I.) gaben sie die Bezeichnung Burggrafen auf und die meisten Rechte an Nürnberg ab. Nürnberg war im 13. Jahrhundert zur Reichsstadt aufgestiegen. Die Goldene Bulle bestimmte 1356, daß jeder neugewählte römisch-deutsche König seinen ersten Reichstag in Nürnberg abzuhalten habe. Von 1424 bis 1796 war Nürnberg Aufbewahrungsort der Reichsinsignien. In der kurzen Zeitspanne zwischen 1495 und 1525 strahlte Nürnberg in einem Glanz, der sich nie wiederholen sollte; wirtschaftlicher Wohlstand, politische Macht sowie geistige Aufgeschlossenheit machten es zu einer Metropole des damaligen Europa. Albrecht Dürer, Veit Stoß, Peter Vischer, Willibald Pirckheimer und Hans Sachs wirkten in jener Zeit in der Stadt. Seit 1806 gehört die Stadt zu Bayern. Im 19. Jahrhundert wandelte sich Nürnberg zur führenden Industriestadt Bayerns. 1835 verkehrte die erste Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth. In der NS-Zeit war sie Tagungsort der Reichsparteitage der NSDAP, 1945 begannen hier die Nürnberger Prozesse gegen die Kriegsverbrecher. Nürnberg ist als Teil des Wirtschaftsgebietes Nürnberg/Erlangen/Fürth/Schwabach mit Hafen am Rhein-Main-Donau-Schiffahrtsweg das wichtigste Dienstleistungs- und Industriezentrum Nordbayerns. Es ist ebenfalls Verwaltungs-, Kultur- und Wissenschaftszentrum, u. a. mit Universität Erlangen-Nürnberg, Germanischem Nationalmuseum, Spielwaren- und Erfindermesse, Albrecht-Dürer-Haus und Burg. Nürnberg ist 185,81 km² groß und hat 487 145 Einwohner (1998).

Die Benennung erfolgte im Zusammenhang mit der benachbarten Burggrafenstraße (zum selben Datum benannt) und verweist darauf, daß die Hohenzollern vor ihrer Einsetzung in der Mark Brandenburg Burggrafen von Nürnberg waren. Vorher Straße 31 der Abt. IV des Bebauungsplanes, sie wurde 1874 vom Aktien-Bauverein Tiergarten angelegt. Zunächst war der Name "Kaiserwahl-Straße" vorgesehen. Am 16.3.1888 wurde auch der nordöstliche Abschnitt der Birkenwäldchenstraße in die Nürnberger Straße einbezogen. Bis 1938 verlief sie in den Bezirken Tiergarten, Charlottenburg und Wilmersdorf, von da an auch im Bezirk Schöneberg. Die Straße lag zwischen Nürnberger Platz und Budapester Straße. Am 14.8.1962 wurde ein Straßenteil im Bereich des Straßenzugs Budapester/Kurfürstenstraße entwidmet, ein weiterer Teil am 7.12.1962 (Tiergarten).

Örtliche Zuständigkeiten für Nürnberger Straße
ArbeitsagenturNr. 1-46Berlin Nord
Nr. 49-69Tempelhof-Schöneberg
JobcenterNr. 1-46Charlottenburg-Wilmersdorf
Nr. 49-69Tempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtNr. 1-46Charlottenburg
Nr. 49-69Schöneberg
GrundbuchamtNr. 1-46Charlottenburg
Nr. 49-69Schöneberg
FamiliengerichtNr. 1-46Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 49-69Schöneberg
FinanzamtNr. 1-28Charlottenburg
Nr. 29-46Wilmersdorf
Nr. 49-69Schöneberg
PolizeiabschnittNr. 1-28A 25
Nr. 29-46A 26
Nr. 49-69A 41
VerwaltungsbezirkNr. 1-46Charlottenburg-Wilmersdorf
Nr. 49-69Tempelhof-Schöneberg