Scharfestraße

Postleitzahlen für Scharfestraße 1-21 Ortsteile für Scharfestraße 1-21
14169 Zehlendorf

Alles was wichtig ist zu Scharfestraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Scharfestraße hat die Hausnummern 1-21, gehört zum Ortsteil Zehlendorf und hat die Postleitzahl 14169. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Scharfestraße
Postleitzahl14169
OrtsteilZehlendorf
ÖPNV Zone B Bus X10, M48, 101, 112, 115, 118, 184, 285, 623 — S‑Bahn 1 Zehlendorf
Straßenverlauf von Clayallee bis Onkel-Tom-Straße, rechts ungerade, links gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat S 9
Geschichte von Scharfestraße
Ehemaliger BezirkZehlendorf
Name seit um 1896

Scharfe, Sidonie, * 26.5.1834 Zehlendorf, † 21.7.1909 Zehlendorf, Gutsbesitzerin, Mäzenin.

Andreas Scharfe († 1841) erwarb 1836 das Lehnschulzengut Zehlendorf. Dort wuchsen Sidonie und ihre Schwester Marie auf. Letztere heiratete später Julius Pasewaldt (1821–1891), der ab 1870 das größte Gut in Zehlendorf verwaltete. Sidonie Scharfe beauftragte 1891 den Maurermeister F. Schirmer, dort, wo die Brennerei und das Wirtschaftshaus gestanden hatten, ihre Villa zu bauen. Das Anwesen stand ab 1892 in der damaligen Hauptstraße (heute Teltower Damm 10). In diesem Haus befindet sich heute das Standesamt. Sidonie Scharfe gründete 1891 das „Wilhelm-Friedrich-Stift" in der Alsenstraße (heute Fischerhüttenstraße). Das Stift bot greisen Knechten und Mägden Zuflucht. Scharfe war auch Vorsitzende eines Diakonievereins. Sie stellte Grund und Boden zur Verfügung, damit 1904 die evangelische Pauluskirche mit dem Pfarrhaus errichtet werden konnte. Ihr Mäzenatentum umfaßte auch die Sorge um die Kranken, die von Professor Heinrich Laehr (1820–1905) ab 1854 auf dem Zehlendorfer Galgenberg und ab 3.12.1899 im "Haus Schönow" versorgt wurden. Sidonie Scharfe war mit den Verlegern Rudolf Mosse und Julius Springer, dem Direktor der Schultheiss-Brauerei Kurt Sobernheim sowie Fräulein Bodelschwingh Gründungsmitglied des Vereins "Haus Schönow", einer Nervenheilanstalt für weniger zahlungskräftige Kranke. Aus dieser Einrichtung wurde ein Altenpflegeheim und eine von der Evangelischen Kirche betriebene Klinik für Geriatrie. Sidonie Scharfe wurde auf dem Kirchhof der Alten Dorfkirche Zehlendorf (evangelisch), Potsdamer Straße/Ecke Clayallee, im Familiengrab beigesetzt.

Örtliche Zuständigkeiten für Scharfestraße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtZehlendorf
PolizeiabschnittA 43
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf