Sonnenscheinpfad

Postleitzahlen für Sonnenscheinpfad 1-68 Ortsteile für Sonnenscheinpfad 1-68
12277 Marienfelde

Alles was wichtig ist zu Sonnenscheinpfad in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Sonnenscheinpfad hat die Hausnummern 1-68, gehört zum Ortsteil Marienfelde und hat die Postleitzahl 12277. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Sonnenscheinpfad
Postleitzahl12277
OrtsteilMarienfelde
ÖPNV Zone B Bus M77, 277, 283 — S‑Bahn 2 Marienfelde
Straßenverlauf von Belßstraße abgehend, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat T 15
Geschichte von Sonnenscheinpfad
Ehemaliger BezirkTempelhof
Name seit 4.8.1930

Sonnenschein, Carl, * 15.7.1876 Düsseldorf, + 20.2.1929 Berlin, Theologe, Sozialpolitiker.

Sonnenschein studierte 1894 Theologie in Bonn und Rom und schloß seine Ausbildung mit dem Doktortitel in Theologie und Philosophie ab. Nach zwei Jahren Tätigkeit als Kaplan wurde er wegen Differenzen mit der Kirche auf Lebenszeit beurlaubt. Danach wirkte er auf sozial-pädagogischem Gebiet, wurde Leiter der Katholisch-sozialen Studentenbewegung und arbeitete als Studentenseelsorger. 1906 war er Mitarbeiter des "Volksvereins für das katholische Deutschland" in Mönchengladbach. Er gründete 1908 das Sekretariat Sozialer Studentenarbeit. Sonnenschein war ab 1918 in Berlin und ab 1919 dort als Leiter des "Akademischen Arbeitsamtes" tätig. Dabei entwickelte er erfolgreich neue Methoden als Großstadtseelsorger und übte viele sozial-karitative Tätigkeiten aus. Bestattet ist Sonnenschein auf dem Kirchhof der St. Hedwigs-Gemeinde an der Liesenstraße.

Vorher Straße 176 des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Sonnenscheinpfad
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtTempelhof
PolizeiabschnittA 47
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg