Sven-Hedin-Straße

Postleitzahlen für Sven-Hedin-Straße 2-85 Ortsteile für Sven-Hedin-Straße 2-85
14163 Zehlendorf

Alles was wichtig ist zu Sven-Hedin-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Sven-Hedin-Straße hat die Hausnummern 2-85, gehört zum Ortsteil Zehlendorf und hat die Postleitzahl 14163. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Sven-Hedin-Straße
Postleitzahl14163
OrtsteilZehlendorf
ÖPNV Zone B Bus 118, 184, 629 — U‑Bahn 3 Krumme Lanke  — S‑Bahn 1 Mexikoplatz
Straßenverlauf von Argentinische Allee bis Onkel-Tom-Straße und Schützallee, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat R 8-9
Geschichte von Sven-Hedin-Straße
Ehemaliger BezirkZehlendorf
Alte Namen Prinz-Friedrich-Karl-Straße (um 1892-1927)
Name seit 14.9.1927

Hedin, Sven Anders von, * 19.2.1865 Stockholm, + 26.11.1952 Stockholm, schwedischer Asienforscher, Anhänger der NS-Bewegung.

Er war Schüler des Geographen und Chinaforschers Ferdinand Freiherr von Richthofen. 1885-1891 führten ihn kürzere Reisen in den Kaukasus, nach Persien, Mesopotamien und Turkestan. 1893-1898 unternahm er mehrere Expeditionen nach Zentralasien, u. a. ins Pamir-Gebiet, ins Tarim-Becken, zum Lop-nor und nach Nord-Tibet. 1899-1902 erkundete er die Wüste Gobi. Er wurde 1902 geadelt. Hedin war der erste, der die Bergkette des Transhimalaja in Tibet erforschte und eine detaillierte Karte des Landes zeichnete. Aufgrund seiner prodeutschen Haltung während des Ersten Weltkriegs büßte er das Vertrauen der indischen, russischen und chinesischen Regierungen ein. Seine Sympathie für Deutschland übertrug er auch auf das Dritte Reich, das er vorbehaltlos verteidigte. Noch im Februar 1945, als die Welt schon die Verbrechen von Auschwitz kannte, wünschte er öffentlich, daß Deutschland den Zweiten Weltkrieg siegreich beenden möge. 1927-1933 leitete er eine chinesisch-schwedische Expedition nach Chinesisch-Turkestan und in die Wüste Gobi. Man bezeichnet Hedin als letzten großen Landreisenden der Entdeckungsgeschichte. Zu seinen Veröffentlichungen, wissenschaftlichen Werken und Reisebüchern gehören "Durch Asiens Wüsten" (2 Bd., 1889), "Im Herzen von Asien" (2 Bd., 1903), "Scientific results of a journey in Central Asia" (6 Bd. Text, 2 Bd. Atlas, 1904-1908), "Zu Land nach Indien" (2 Bd., 1910), "Transhimalaja" (3 Bd., 1909-1912), "Southern Tibet" (9 Bd. Text, 3 Bd. Atlas, 1917-1922), "Von Pol zu Pol" (1911/12), "Die Seidenstraße" (1936) und "Der wandernde See" (1937).

Örtliche Zuständigkeiten für Sven-Hedin-Straße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtZehlendorf
PolizeiabschnittA 43
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf