Aus der Redaktion

Ibn-Rushd-Goethe-Moschee

Die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee wurde von der Frauenrechtlerin und Juristin Seyran Ateş gegründet und wurde am 16. Juni 2017 als erste liberale Moschee in Deutschland eröffnet.

In der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee soll der Koran modern und liberal ausgelegt werden. Hier beten Frauen und Männer gemeinsam in einem Raum, auch das Vorbeten und Predigen wird sowohl von Frauen als auch Männern ausgeführt. Die Moschee ist für alle Strömungen des Islams (Sunniten, Schiiten, Aleviten und Sufis) offen und auch homosexuelle Menschen sind hier willkommen.

Da in heutigen Zeiten der Islam oft mit Terror in Verbindung gebracht wird, soll in der neuen Moschee vorgelebt werden, dass der Islam natürlich mit Demokratie vereinbar ist.

Ibn-Rushd-Goethe-Moschee
place 0 von 5 Punkten 0 Bewertungen
Schildere Dein Erlebnis
Kirchengebäude, Moscheen im Umkreis von Ibn-Rushd-Goethe-Moschee