Dietzgenstraße

Postleitzahlen für Dietzgenstraße 1-194 Ortsteile für Dietzgenstraße 1-194
13156, 13158 Niederschönhausen, Rosenthal, Blankenfelde

Alles was wichtig ist zu Dietzgenstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Dietzgenstraße hat die Hausnummern 1-194, gehört zu den Ortsteilen Blankenfelde, Niederschönhausen und Rosenthal und hat die Postleitzahlen 13156 und 13158. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Dietzgenstraße
PostleitzahlNr. 1-9513156
Nr. 100-19413158
OrtsteilNr. 1-101Niederschönhausen
Nr. 102-189Rosenthal
Nr. 190-194Blankenfelde
ÖPNV Zone B Tram M1 — Bus 107, 124, 150, 250
Straßenverlauf von Schloß Schönhausen (Sackgasse) über Hermann-Hesse-Straße bis Blankenfelder Chaussee
Falk‑Stadtplan Planquadrat CD 17
Geschichte von Dietzgenstraße
Ehemaliger BezirkPankow
Alte Namen Dorfstraße (überliefert-Anfang 90er Jahre des 19. Jh.), Kaiser-Wilhelm-Straße (Anfang 90er Jahre des 19. Jh.-1951)
Vorheriger Name Blankenfelder Straße (nördlicher Teil)
Name seit 12.4.1951

Dietzgen, Josef, * 9.12.1828 Blankenburg b. Köln, + 15.4.1888 Chicago, Philosoph.

Dietzgen, Josef, * 9.12.1828 Blankenburg bei Köln, + 15.4.1888 Chicago, Philosoph.Während seiner Gerberlehre von 1845 bis 1849 studierte er als Autodidakt Philosophie, Literatur und Nationalökonomie. 1848 nahm Dietzgen aktiv an den revolutionären Kämpfen teil. In jenen Jahren wurde er stark von den Arbeiten von Marx, Engels und Feuerbach beeinflußt. Nach dem Scheitern der Revolution lebte er in Amerika und nach 1851 wieder als Lohgerber im Rheinland. Nach wirtschaftlichem Mißerfolg als Kolonialwarenhändler ging er bis 1861 als Publizist erneut in die USA. Dort beschäftigte er sich vorrangig mit den Sklavenproblemen. Nach einem Aufenthalt in Deutschland war er in St. Petersburg Leiter einer Gerberei. In jener Zeit entstand sein philosophisches Hauptwerk "Das Wesen der menschlichen Kopfarbeit". Von 1869 bis 1883 leitete er eine Gerberei in Siegburg. Dort traf er 1869 mit Marx zusammen. Dietzgen war Mitbegründer der Sektion der Internationalen Arbeiterassoziation in Siegburg und seit 1869 Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Vom 2. bis 7. September 1872 nahm er am Kongreß der Arbeiterassoziation in Den Haag teil. 1873 war er auf dem Eisenacher Parteikongreß. Seit 1884 bis zu seinem Tode lebte Dietzgen in den USA. Zu seinen weiteren philosophischen Schriften gehören die "Streifzüge eines Sozialisten in das Gebiet der Erkenntnistheorie".

Die Kaiser-Wilhelm-Straße und der nördliche Teil der Ossietzkystraße erhielten den Namen Dietzgenstraße. Am 1.11.2006 wurde die Blankenfelder Straße, die zwischen Blankenfelder Chaussee und Dietzgenstraße verlief, im Zuge der Beseitigung von Namensdopplungen in die Dietzgenstraße einbezogen.

Örtliche Zuständigkeiten für Dietzgenstraße
ArbeitsagenturPankow
JobcenterPankow
AmtsgerichtPankow/Weißensee
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtPankow/Weißensee
PolizeiabschnittA 13
VerwaltungsbezirkPankow