Fidicinstraße

Postleitzahlen für Fidicinstraße 1-45 Ortsteile für Fidicinstraße 1-45
10965 Kreuzberg

Alles was wichtig ist zu Fidicinstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Fidicinstraße hat die Hausnummern 1-45, gehört zum Ortsteil Kreuzberg und hat die Postleitzahl 10965. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Fidicinstraße
Postleitzahl10965
OrtsteilKreuzberg
ÖPNV Zone A Bus 104, 248 — U‑Bahn 6 Platz der Luftbrücke
Straßenverlauf von Mehringdamm bis Friesenstraße und Jüterboger Straße Nr 1-24, zurück 25-45
Falk‑Stadtplan Planquadrat O 16
Geschichte von Fidicinstraße
Ehemaliger BezirkKreuzberg
Name seit 24.4.1890

Fidicin, Ernst Carl, * 27.4.1802 Potsdam, + 19.12.1883 Berlin, Historiker.

Fidicin arbeitete nach einjährigem Militärdienst als Eleve im Stadtgericht Potsdam. 1828 kam er als Actuar zum Kammergericht in Berlin und betreute ab 1829 die Registratur bei der Stadtverordnetenversammlung. Fidicins Interesse galt der Geschichtsschreibung Berlins und den historischen Quellen. 1836 fand er bei seinen Studien das als verschollen geltende Berliner Stadtbuch aus dem Jahre 1397 in der Städtischen Bibliothek zu Bremen. Dieses sowie andere Berliner Urkundenbücher konnte er dem Archiv hinzufügen. Von 1837 bis 1842 erschienen Fidicins "Historisch diplomatische Beiträge zur Geschichte der Stadt Berlin". 1846 wurde er mit der Einrichtung des städtischen Archivs nach wissenschaftlichen Prinzipien betraut. In den 30 Jahren seiner Tätigkeit gelang es ihm, diese Einrichtung zu einer sowohl für die städtische Verwaltung als auch für die regional-wissenschaftliche Forschung bedeutsamen Institution umzugestalten. 1865 gehörte er zu den Begründern des "Vereins für die Geschichte Berlins" und zu den ersten Herausgebern der Vereinszeitschrift "Der Bär". Er verfaßte die erste Abhandlung über die Berliner Wappen und Farben. Nach seiner Pensionierung (1878) blieb er Ehrenpräsident des Vereins für die Geschichte Berlins und gab das Berlinische Urkundenbuch heraus. Fidicin ist auf dem Luisenstädtischen Friedhof, Südstern, bestattet.

Vorher Straße Nr. 23, Abt. II des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Fidicinstraße
ArbeitsagenturBerlin Mitte
JobcenterFriedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtFriedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittA 52
VerwaltungsbezirkFriedrichshain-Kreuzberg