Monumentenstraße

Postleitzahlen für Monumentenstraße 1-39 Ortsteile für Monumentenstraße 1-39
10829, 10965 Schöneberg, Kreuzberg

Alles was wichtig ist zu Monumentenstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Monumentenstraße hat die Hausnummern 1-39, gehört zu den Ortsteilen Kreuzberg und Schöneberg und hat die Postleitzahlen 10829 und 10965. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Monumentenstraße
PostleitzahlNr. 1-14, 31-3910829
Nr. 15-2910965
OrtsteilNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Kreuzberg
ÖPNV Zone A Bus M48, M85, 104, 106, 140, 187, 204 — U‑Bahn 7 Kleistpark , Yorckstraße — S‑Bahn 1, 2, 25 Yorckstraße, S‑Bahn 1 Julius-Leber-Brücke
Straßenverlauf von Langenscheidtstraße bis Katzbachstraße Nr 1-21, zurück 22-39
Falk‑Stadtplan Planquadrat O 15
Geschichte von Monumentenstraße
Ehemaliger BezirkNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Kreuzberg
Alte Namen Ziegeleiweg (überliefert-1901)
Name seit 9.1.1901

Nach dem Monument auf dem Kreuzberg benannt.

Der Straßenname entstand mit Bezug auf das Kreuzberg-Monument, das am 30. März 1821 als Nationaldenkmal für die Befreiungskriege 1813/14 eingeweiht wurde. Die Spitze trägt ein eisernes Kreuz, das im genannten Krieg als Tapferkeitsorden vergeben wurde. Die 20 Meter hohe gotische Spitzsäule wurde nach Schinkels Entwurf in Eisenguß ausgeführt und 1878 auf einen acht Meter hohen steinernen Unterbau gehoben. In den Nischen des Denkmals befinden sich Eisenskulpturen, geschaffen von Rauch, Tieck und Wichmann. Sie symbolisieren die zwölf Hauptsiege und tragen zum Teil die Gesichtszüge der erfolgreichen Feldherren und Fürsten, z. B. Culm: ein Porträt Friedrich Wilhelms III., Paris: das der Königin Luise, Katzbach: das des Marschalls Blücher, Wartenburg: das des Generals von Yorck.

Die Straße C, Abt. III des Bebauungsplanes, hieß vordem im Volksmund "Ziegeleiweg". Am 9. Januar 1901 erhielt die Straße offiziell den Namen Monumentenstraße, nachdem sie bereits Ende des 19. Jahrhunderts mit diesem Namen bezeichnet wurde. Das Denkmal liegt im Blickpunkt der Straße, die - ähnlich der Kreuzbergstraße - auf das am 31. März 1821 enthüllte Kreuzberg-Monument im heutigen Viktoriapark führt. Die Straße gehörte bei ihrer Benennung zu Schöneberg und zu Berlin (Kreuzberg).

Örtliche Zuständigkeiten für Monumentenstraße
ArbeitsagenturNr. 1-15, 31-39Tempelhof-Schöneberg
Nr. 16-29Berlin Mitte
JobcenterNr. 1-15, 31-39Tempelhof-Schöneberg
Nr. 16-29Friedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Tempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Tempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Tempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNr. 1-15, 31-39Schöneberg
Nr. 16-29Friedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittNr. 1-15, 31-39A 42
Nr. 16-29A 52
VerwaltungsbezirkNr. 1-15, 31-39Tempelhof-Schöneberg
Nr. 16-29Friedrichshain-Kreuzberg