Königin-Luise-Straße

Postleitzahlen für Königin-Luise-Straße 1-100 Ortsteile für Königin-Luise-Straße 1-100
14195 Lichterfelde, Steglitz, Dahlem

Alles was wichtig ist zu Königin-Luise-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Königin-Luise-Straße hat die Hausnummern 1-100, gehört zu den Ortsteilen Dahlem, Lichterfelde und Steglitz und hat die Postleitzahl 14195. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Königin-Luise-Straße
Postleitzahl14195
OrtsteilNr. 1-5 ungeradeSteglitz
Nr. 2-8 geradeLichterfelde
Nr. 9-99B ungerade, 8A-100 geradeDahlem
ÖPNV Zone B Bus X10, X11, X83, 101, 110, 115 — U‑Bahn 3 Dahlem-Dorf
Straßenverlauf von Grunewaldstraße und Zeunepromenade bis Clayallee und Im Jagen, rechts ungerade, links gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat Q 10-11
Geschichte von Königin-Luise-Straße
Ehemaliger BezirkNr. 1-8Steglitz
Nr. 8A-100Zehlendorf
Alte Namen Dorfstraße (vor 1900-1906)
Name seit März 1906

Luise Auguste Wilhelmine Amalie, Königin von Preußen, geb. Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, * 10.3.1776 Hannover, + 19.7.1810 Hohenzieritz b. Neustrelitz.

Luise Auguste Wilhelmine Amalie, Königin von Preußen, geb. Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, * 10.3.1776 Hannover, + 19.7.1810 Hohenzieritz bei Neustrelitz.Luise, Tochter von Herzog Karl II. von Mecklenburg-Strelitz, heiratete 1793 in Berlin den preußischen Kronprinzen, den späteren (ab 1797) König Friedrich Wilhelm III. Sie war die Mutter Friedrich Wilhelms IV. und Wilhelms I. Sie griff aktiv in die Politik ein. Königin Luise wurde an der Seite ihres unentschlossen wirkenden Mannes zur Symbolfigur des Widerstandes gegen Napoleon. Nach der Niederlage von Jena und Auerstedt (1806) mit dem König nach Königsberg geflohen, setzte sie sich 1807 in einer Unterredung mit Napoleon vergeblich für mildere Friedensbedingungen ein. Innenpolitisch stand sie den Reformern um Stein und Hardenberg nahe und versuchte, zwischen konträren gesellschaftlichen Kräften zu vermitteln. 1802 wurde die Köpenicker Vorstadt nach ihr Luisenstadt benannt. Nach ihrem frühen Tod wurde sie als Verkörperung weiblicher Tugend und Vaterlandsliebe dargestellt und ging in die Geschichte als „schöne Luise“ ein.

Die Straße wurde zwischen 1889 und 1901 von der Kommission zur Aufteilung der Domäne Dahlem angelegt. Sie erhielt den Namen, weil sie in der Nähe des Luisenstifts lag.

Örtliche Zuständigkeiten für Königin-Luise-Straße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtNr. 1-8Steglitz
Nr. 8A-100Zehlendorf
PolizeiabschnittNr. 2-54 gerade, 1-99B ungeradeA 45
Nr. 56-100 geradeA 43
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf