U-Bahnhof Kochstraße/Checkpoint Charlie (U6)

Berlin‑Kreuzberg
U-Bahnhof Kochstraße/ Checkpoint Charlie (U6)
U-Bahnhof Kochstraße/ Checkpoint Charlie (U6)
CC: Namensnennung, Weitergabe u. gleichen Bed. (CC-BY-SA)
Aus der Redaktion

U-Bahnhof Kochstraße/ Checkpoint Charlie (Linie U6)

Der U-Bahnhof Kochstraße liegt unter der Friedrichstraße. Auf allen Schildern im Bahnhofsbereich, sowohl oberirdisch als auch unterirdisch, steht kleingedruckt „Checkpoint Charly“.

Der Checkpoint Charly war neben der Glienicker Brücke der berühmteste Grenzübergang zwischen Ost- und Westberlin. Der Checkpoint war den Angehörigen der Alliierten Streitkräfte, Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit DDR Funktionären und später auch den Mitarbeitern der ständigen Vertretung der BRD vorbehalten.

Weltberühmt wurde der Grenzübergang im Oktober 1961. DDR Grenzsoldaten versuchten den Bewegungsradius der Alliierten Streitkräfte zu begrenzen indem sie deren Angehörige beim Grenzübergang kontrollierten. Beide Seiten fühlten sich provoziert und so standen sich Ende Oktober Alliierte und Sowjetische Panzer mit laufendem Motor kampfbereit gegenüber.

Dieser Zustand dauerte drei Tage, in denen die Welt den Ausbruch eines neuen Krieges befürchtete. Dann lenkten beide Parteien ein.

Sie können hier umsteigen in die Omnibuslinie M29.

U-Bahnhof Kochstraße/Checkpoint Charlie (U6)
place 0 von 5 Punkten 0 Bewertungen
Schildere Dein Erlebnis
U-Bahnhöfe im Umkreis von U-Bahnhof Kochstraße/Checkpoint Charlie (U6)